Schokoladen-Kokos-Kuchen

Schokoladen-Kokos-Kuchen

Zutaten

Für ca. 12 Stücke:

Für den Teig:
125 g Butter
50 g brauner Zucker
2 Eier (Gew.-Kl. M)
200 g Weizenmehl (Type 405)
2 EL Kakaopulver
½ Päckchen Backpulver
100 ml Vollmilch
Fett für die Form

Für den Guss:
100 g Zartbitter-Schokolade
2 Würfel Palmin® Kokosfett

Für die Füllung:
300 ml Vollmilch
50 g Weichweizengrieß
80 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
200 g Kokosraspel

Ober-/Unterhitze: 175°C
Umluft:
150°C
Backzeit:
ca. 25 Minuten
Zubereitungszeit:
ca. 40 Minuten (ohne Wartezeit)

Zubereitung

Backofen vorheizen.
Butter, Zucker und Eier cremig rühren. Mehl, Kakao sowie Backpulver mischen und löffelweise abwechselnd mit der Milch unterrühren. Teig in eine gefettete Springform (ø 26 cm) füllen und backen.

Palmin® und 100 g zerkleinerte Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und beiseite stellen.

Milch, Weichweizengrieß und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren zu einem Grießbrei kochen. Vanillezucker sowie Kokosraspel unterrühren und den Kokosgrießbrei gleichmäßig auf den Schokoladenboden streichen.

Kuchen mit dem Schokoguss überziehen. Vor dem Servieren mindestens 3 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Zubereitet mit:
Rezept Palmin mit Kokosfett

Menü