Gruselig leckere Mini-Amerikaner mit Spinnennetzen und Kürbisfratzen

Halloween-Amerikaner
Halloween-Amerikaner
Copyright: Getty Images / mediaphotos

Zubereitung

Palmin® schmelzen und zusammen mit den weiteren Teigzutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine Spritztüte füllen.

Etwa 1 cm große Teigtupfer auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche spritzen. Mini-Amerikaner im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der untersten Schiene 15-20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.

Für die Glasur-Variante 1:
Palmin®, Schokolade und Kakaopulver zusammen im Wasserbad schmelzen lassen. Damit einen Teil der Mini-Amerikaner bestreichen und zunächst fest werden lassen. Dann erst mit orangefarbener Zuckerschrift eine lustige Kürbisfratze auf der Oberfläche gestalten.

Für die Glasur-Variante 2:
Puderzucker mit dem Wasser verrühren, so dass eine nicht zu flüssige Masse entsteht. Diese in zwei Schälchen füllen und eine davon mit ein paar Tropfen der Lebensmittelfarbe orange färben. Nun die Hälfte der restlichen Mini-Amerikaner mit der weißen Glasur und den anderen Teil mit der orangefarbenen bestreichen. Mit der schwarzen Zuckerschrift können aus den orange glasierten Mini-Amerikanern noch mehr gruselige Kürbisgesichter gezaubert werden und die weißen mit Ausrufen wie “Boo!” oder “Aaaarghh”. Die gruselige Halloween-Kreativität kann sich hier ganz frei entfalten.

Zutaten

Zutaten für 30 – 35 Stück:

350 g Weizenmehl Type 405
1 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Würfel  Palmin® Kokosfett
2 EL Wasser
2 Eier (Gew.-Kl. M)
100 ml Milch

Für die Glasur Variante 1:
1 Würfel Palmin® Kokosfett
100 g dunkle Schokolade
10 g Kakaopulver

Für die Glasur Variante 2:
125 g Puderzucker
Ca. 2 EL Wasser
Lebensmittelfarbe Orange

Für die Dekoration:
Orangefarbene und schwarze Zuckerschrift

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten (ohne Wartezeit)

Zubereitet mit:
Rezept Palmin mit Kokosfett

Menü