Die perfekte Glasur

Kölln Weiße Schoko-Crossies

Palmin® Kokosfett ist der Geheimtipp für Glasuren, denn es setzt die Schnittfähigkeit von Glasuren herauf und gibt ihnen zusätzlichen Glanz. Fertige Kuvertüre lässt sich zudem sehr viel leichter und gleichmäßiger auftragen, wenn Sie die Schokoladenblöcke mit einigen Stücken Palmin® auflösen. Zudem profitieren alle Glasuren von dem angenehm kühlenden Effekt, den das klassische Palmin® Kokosfett vermittelt.

Für die klassische Schokoladen-Glasur schmelzen Sie 1/2 Packung Palmin® Kokosfett in je 200g Schokolade oder Kuvertüre ein.

Für raffiniertere Glasuren verrühren Sie einen geschmolzenen Würfel Palmin® Kokosfett* mit Puderzucker, Kakaopulver, Kaffee, Zitronen- oder Orangensaft und überziehen die geformten Konfektstücke oder das Gebäck mit der Glasur. Konfekt können Sie zudem nicht nur über das Glasurrezept, sondern auch durch die Auswahl verschiedener „nussiger“ Zutaten, trockener Früchte oder einen „Schuss“ Likör variieren.

Wichtig: Für Glasuren empfehlen wir nur das klassische Palmin® Kokosfett. Palmin® soft und Palmin® Kokosöl sind mit ihrer geschmeidigen Beschaffenheit nicht für Glasuren geeignet!

* NEU: Bessere Portionierung!
Palmin® Kokosfett teilt sich jetzt in 15 statt in 10 Würfel.
Damit können Sie es noch verbrauchsgerechter portionieren.
1 Würfel enthält neu 16,7 g Palmin® Kokosfett.

Menü