Kalter Hund „Schoko-Minze“

Zutaten

Für ca. 14 Scheiben:
Für die Schoko-Minz-Sahne:
250 ml Sahne
100 g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade
6 Minzplättchen
1 Pck. Sahnesteiff

Für den Kalten Hund:
150 g Zartbitter-Kuvertüre
150 ml Vollmilch
250 g Palmin® Kokosfett
50 g Kakaopulver
250 g Puderzucker
200 g Butterkekse
200 g Minzplättchen

Zum Garnieren:
Einige Blätter frische Minze und etwa 5 Minzplättchen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (ohne Wartezeit)

Zubereitung

Die Schoko-Minz-Sahne vorbereiten. Dazu die Sahne vorsichtig erhitzen und die Schokolade in Stücken und die Minzplättchen zugeben und darin schmelzen. Die Masse über Nacht im Kühlschrank erkalten lassen.

Für den Kalten Hund die Kuvertüre hacken.
Milch in einem Topf erwärmen, Palmin® und gehackte Kuvertüre vorsichtig darin auflösen. Kakao und Puderzucker unterrühren.
Eine große Kastenform mit Klarsichtfolie oder Pergament auslegen und eine erste dünne Schicht Schokomasse einfüllen. Mit Butterkeksen belegen, dann wieder eine Schicht Schokomasse einfüllen, wieder Butterkekse, dann wieder Schokomasse und dann eine Reihe mit jeweils 2 übereinanderliegenden Minzplättchen legen. Und dann immer abwechselnd Schokomasse und Kekse schichten, mit Butterkeksen abschließen.

Im Kühlschrank mindestens 8 Stunden erkalten lassen.

Kuchen aus der Form stürzen, die Folie abziehen. Die Schoko—Minz-Sahne mit dem Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Die Ränder des Kalten Hundes damit einstreichen. Die restliche Schoko-Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und dicht an dicht Tupfen auf den Kalten Hund spritzen.

Mit frischer Minze und einigen Minzplättchen garnieren. Mit einem Säge- oder Elektromesser in Scheiben schneiden.

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten (ohne Wartezeit)

 

 

Zubereitet mit:
Rezept Palmin mit Kokosfett

Menü