Entenfondue mit Pflaumen- und Erdnuss-Sauce

 

Zubereitung

Für die Pflaumensauce die Knoblauchzehe fein hacken. Dann zusammen mit den restlichen Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten einkochen lassen.

Währenddessen die Knoblauchzehe und den Ingwer für die Erdnusssauce fein hacken.
Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen kleinen Topf geben, aufkochen und dann etwa 10 Minuten einkochen. Wer die Sauce lieber etwas flüssiger mag, gibt noch etwas mehr Brühe dazu.

Die Entenbrüste waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden.
Palmin® im Fonduetopf zunächst auf höchster Stufe auf dem Herd erhitzen.
Wenn sich an einem hineingehaltenen Holzstäbchen kleine Bläschen bilden, ist das Fett heiß genug. Den Fonduetopf vom Herd nehmen und auf dem Rechaud warmhalten.

Je ein Stück Entenbrust auf die Fonduegabel spießen und so lange in den Fonduetopf halten, bis es gar ist. Auf dem Teller mit Salz und Pfeffer würzen und mit Pflaumen- und/oder Erdnussauce genießen.

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten

Unser Tipp:
Dazu passt Rosenkohl, Karotten oder Brokkoli.

 

Zutaten

Für 4 Portionen:

Für die Pflaumensauce:
1 Knoblauchzehe
200 g Pflaumenmus
80 ml Portwein
80 ml Gemüsefond
¼ TL Zimt
1 TL Honig
3 EL Sojasauce
Chili (nach Geschmack)

Für die Erdnussauce:
1 Knoblauchzehe
frischer Ingwer (etwa 2-3 cm groß)
150 g Erdnussbutter
200 ml Kokosmilch
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Sojasauce
etwas Limettensaft

Für das Entenfondue:
4 Entenbrüste
1,2 kg Palmin® Kokosfett
Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zubereitet mit:
Rezept Palmin mit Kokosfett

Menü