Donauwelle

Donauwellen

Zutaten für ca. 16 Stück:

Für den Teig:
300 g weiche Butter
200 g Zucker
6 Eier (Gew.-Kl. M)
100 ml Milch
275 g Mehl
125 g Kölln Instant Flocken
1. Pck. Backpulver
1 Prise Salz
3 EL Kakaopulver
1 großes Glas Schattenmorellen, abgetropft

Für die Buttercreme:
2 Beutel Puddingpulver, Vanille
80 g Zucker
800 ml Milch
300 g weiche Butter

Für die Schokoladenglasur:
300 g Zartbitterkuvertüre
4 Würfel Palmin® Kokosfett
2 EL Kakaopulver

Zubereitung

Den Backofen vorheizen.
Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. 60 ml Milch zugeben. Mehl, Köllnflocken, Backpulver und Salz miteinander mischen und zum Teig geben. Ebenfalls unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen (30 x 40 cm) daraufstellen. Zwei Drittel des Teiges hineingeben und glatt streichen. Das andere Drittel des Teiges mit Kakaopulver und der restlichen Milch vermengen und auf dem hellen Teig verteilen. Die Kirschen darauf geben und etwas eindrücken. Im vorgeheizten Backofen backen und anschließend abkühlen lassen.

Für die Buttercreme Puddingpulver mit Zucker und 100 ml Milch glatt rühren. Restliche Milch aufkochen, angerührtes Puddingpulver unterrühren und 1 Minute köcheln lassen. Mit Folie abdecken und komplett auskühlen lassen.
Butter etwa 5 Minuten cremig rühren. Pudding glatt rühren und löffelweise unter die Butter rühren. Auf den Kuchenboden geben und für etwa 2 Stunden kalt stellen.

Für die Glasur die Kuvertüre grob hacken. Palmin® in einem Topf schmelzen. Kuvertüre sowie Kakaopulver dazugeben und langsam schmelzen.
Glasur abkühlen lassen und über den Kuchen gießen. Kurz bevor die Glasur fest wird, mit einem Backkamm ein Wellenmuster einziehen. Kuchen in Stücke schneiden und servieren.

Ober-/Unterhitze: 180 °C
Umluft: 160 °C
Backzeit: 25-30 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten (ohne Wartezeit)

 

Zubereitet mit:
Rezept Palmin mit Kokosfett

Menü